Veranstaltung

Oktober 2019

(Freitag)

Harlequin's Glance & Wladigeroff Brothers

19:30 - 22:00

Doppelkonzert im Casino Baumgarten

Eine Premiere: Das erste Wohnzimmer-Konzert im Casino Baumgarten

Eintritt Vorverkauf: € 18, Abendkasse € 22

Dieses Konzert bietet mehrere Denkwürdigkeiten: Harlequin's Glance wird an diesem Abend mit einem von großartiger musikalischer Prominenz und Talent gesegneten Act spielen dürfen, und das in einem Saal von ausgesuchter Schönheit. Da stellt die Tatsache, daß HG an diesem Abend wohl offiziell ihr erstes Vinyl feiern werden eine fast zu vernachlässigende Fußnote dar, aber auch das wird indkludiert und gefeiert.

Wer sie nicht kennt: Konstantin und Alexander Wladigeroff stammen aus Bulgarien, sind Zwillinge und beherrschen virtuos die Trompete und das Klavier. Sie gehören der bekannten bulgarischen Musikerdynastie der "Wladigeroffs" an. Vor etlichen Jahren beschossen sie, ihre Zelte in Wien aufzuschlagen. Die zahlreichen mitreißenden Konzerte (u.a. im Burgtheater) trugen ihr übriges dazu bei, dass der Bekanntheitsgrad der Beiden schnell anwuchs. Gespielt wird eine breite Palette an Stilen, vor allem aber virtuos gespielter Jazz mit starken folkloristischen Einflüssen aus Südosteuropa in einer fast unnachahmlichen verspielten Art und Weise. Trotz der Komplexität mancher Kompositionen klingt das Ergebnis mehr als gefällig. Daneben blitzen hin und wieder auch kammermusikalische Einflüsse auf, die für zusätzliche Spannungsmomente sorgen. Die ungemeine Spielfreude der hochtalentierten Musiker ist bei jedem Ton zu verspüren und wirkt auf den/die HörerIn geradezu ansteckend. Im Casino Baumgarten werden sie voraussichtlich im Trio auftreten.

(Freitag)

The Frozen Heart

19:30 - 22:00

The Frozen Heart im Wohnzimmer

The Frozen Heart sind ein Folk-Pop Duo aus Wien. Aufgewachsen sind die beiden mit angloamerikanischer Musik, die ihnen im Blut liegt und die sie in einer emotional hochspannenden Weise weiterführend interpretieren. Songwriting mit kunstvoll verwobenen Stimmen, schwirrenden Gitarren, einer erdigen Geige und fetzigen Percussions.

Barbara Fallmann (voc, guit, violin, harp)

Eugen Maria Schulak (voc, guit)

Christof Kadane (perc)

http://thefrozenheart.com/

(Freitag)

Chris Beer

19:30 - 22:00

Chris Beer

Im Laufe seines abwechslungreichen musikalischen Werdegangs hat Chris BEER seine eigene unverwechelbare Klangidentität entwickelt, welche sich durch Spontanität, Minimalismus und Verspieltheit auszeichnet.

Schwungvolle, auf Rhythmus basierende Eigenkompositionen des Wahlwieners mit amerikanischen Wurzeln thematisieren sowohl brisante Phänomene unserer Gesellschaft wie etwa die allgegenwärtige Beschleunigung oder den Mangel an Solidarität, als auch urmenschliche Gefühlszustände.

Mit wenigen, raffiniert verspielten Elementen wird mittels Livelooping, Vokaleffekten und eletro-akustischen Sounds ein phantasievolles Klangbild erzeugt, welches durch unbeschwerte Einfachheit besticht und den Besucher in eine trancige Klangwelt einlädt.

http://www.chrisbeermusic.com/

(Freitag)

Albert Morawitz

19:30 - 22:00

Albert Morawitz - Singer/Songwriter

Melodiöse, rhythmisch gut strukturierte Lieder- wollte man sie einordnen, so wohl am ehesten zwischen alternative Country, Blues und den Großen der Songwriterkunst der letzten Dekaden. Albert Morawitz ist Sänger, Gitarrist, Komponist und Texter und spielt bei Livekonzerten einen Teil seines umfangreichen OEuvres, das er manchmal mit ausgesuchten Coverversions würzt, wenn es ihm gefällt.


Die Texte sind entweder deutsch oder englisch. Es sind auch nicht irgendwelche Texte, sondern gut überlegte Gebilde, oft über die sogenannte Liebe und über Gefühle und Zustände, die jeder kennt, weil es jedem irgendwann so geht. Aber ob man die Texte versteht oder nicht, ist nicht wirklich wichtig, denn das Gefühl soll durch die Musik und den Gesang transportiert werde, und der Text ist der Boden, auf dem der Sänger tanzen kann.


Albert Morawitz: Gesang, Gitarre
Wolfgang „Joe“ Schirl: Bass, Gesang
Hari Kreuzer: Schlagzeug, Percussion

(Donnerstag)

Hochwald

19:30 - 22:00

Wolfgang Schöbitz & Band

Außer Atem erreichte sie seinen Wagen und stützte sich am offenen Fenster der Fahrertürab. Er sah zufrieden aus. Was sie aber irritierte, war die Axt, die neben ihm am Beifahrersitzlag. “Was hast du vor? Wo fährst du hin?”, fragte sie. Lange sagte er nichts. Aus dem Radioklang Popmusik. Er hatte die Augen geschlossen, so, als würde er zuhören. Dann atmete er aus und sagte nur: “Hochwald.”

Hochwald ist kluge Popmusik über die Höhen des Lebens und die kleinen Abgründe der Seele.

Florian Pennauer: Stromgitarre Oskar Kozeluh: Stromgitarre, Gesang Richard Maurer: Schlagzeug Werner Robitza: Keyboards, Gesang Wolfgang Schöbitz: Strombass, Gesang