Veranstaltung

A Bob Dylan Birthday Tribute Evening

-

Please, Mrs. Henry

Bob Dylan ist für viele der ewige Meister des anglo-amerikanischen Singersongwritings, und dürfte es wohl noch die nächsten Jahrhunderte bleiben. Sein enormes wunderbares Schaffen hat Generationen von Musikern inspieriert, auf seinen Wegen zu wandeln, seine Songs zu spielen oder eigene zu schreiben. Nicht viel mehr braucht man über Dylan zu sagen. 

Gernot Feldner ist Sänger/Songwriter der fabelhaften Folkrock-Combo HARLEQUINS GLANCE - die personell zu 3/5 an diesem Abend, ergänzt durch den Akkordeonspieler Peter Beinhofer (von der Gruppe „Ballycotton“), als Please, Mrs. Henry den Abend bestreiten werden - und natürlich auch begeisterter Fan und Interpret der Songs von Bob Dylan.

Nachdem Dylans Werk ja vor Üppigkeit, Klassikern und Epochen strotzt, wurde für die Songauswahl nach Beschränkung gesucht und im Werk der 1970er Jahre gefunden. Es war dies (auch) die Zeit von Dylans Arbeit mit THE BAND, von einigen Kehrtwendungen in Arrangement und Ausrichtung, und vor allem einiger unfassbar guter Alben - Desire, Blood on the Tracks, und der sensationellen Basement-Tapes.

GERNOT FELDNER (voc., git.)
PETER BEINHOFER (acc., voc.)
WOLFGANG SCHÖBITZ (bass, voc.)
STEPHAN "STONEY" STEINER (fiddle)

Zurück

A Bob Dylan Birthday Tribute Evening

-

Please, Mrs. Henry

Bob Dylan ist für viele der ewige Meister des anglo-amerikanischen Singersongwritings, und dürfte es wohl noch die nächsten Jahrhunderte bleiben. Sein enormes wunderbares Schaffen hat Generationen von Musikern inspieriert, auf seinen Wegen zu wandeln, seine Songs zu spielen oder eigene zu schreiben. Nicht viel mehr braucht man über Dylan zu sagen. 

Gernot Feldner ist Sänger/Songwriter der fabelhaften Folkrock-Combo HARLEQUINS GLANCE - die personell zu 3/5 an diesem Abend, ergänzt durch den Akkordeonspieler Peter Beinhofer (von der Gruppe „Ballycotton“), als Please, Mrs. Henry den Abend bestreiten werden - und natürlich auch begeisterter Fan und Interpret der Songs von Bob Dylan.

Nachdem Dylans Werk ja vor Üppigkeit, Klassikern und Epochen strotzt, wurde für die Songauswahl nach Beschränkung gesucht und im Werk der 1970er Jahre gefunden. Es war dies (auch) die Zeit von Dylans Arbeit mit THE BAND, von einigen Kehrtwendungen in Arrangement und Ausrichtung, und vor allem einiger unfassbar guter Alben - Desire, Blood on the Tracks, und der sensationellen Basement-Tapes.

GERNOT FELDNER (voc., git.)
PETER BEINHOFER (acc., voc.)
WOLFGANG SCHÖBITZ (bass, voc.)
STEPHAN "STONEY" STEINER (fiddle)

Zurück