's Baumgarten Wohnzimmerkalender

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht über Aktivitäten in unserem Wohnzimmer

Freitags Themenabend:

Freitagabend bieten wir  Künstlern, Kulinarik-Produzenten oder Händlern die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Werke in Form von Degustation, Kunst, Musik, Kabarett oder Lesungen. Lokales steht im Vordergrund, aber auch Internationales wird hier gerne verkostet, gesehen und gehört. Wenn nicht ausdrücklich erwähnt gilt für Gäste freier Eintritt, Hutspende für Künstler wird erbeten. 

Aufgrund der Lokalgröße ist Vorreservierung von Vorteil.

(Freitag)

Gernot Feldner - Alex Gantz - Wolfgang Schöbitz - Stephan "Stoney" Steiner

19:30 - 22:00

Harlequin’s Glance QUARTETT

Harlequin’s Glance gibt es seit dem Jahr 1999, in Vollbesitz ihrer personellen Kräfte eine fünfköpfige Combo, die musikalisch ihren eigenen und auch eigensinnigen Weg gehen. Dies äußert sich in der Schaffung und Darbietung von Songs von schöner emotionaler Tiefe, fetzigen Gitarrenriffs, und munteren Grooves.

Stilistisch als eine bunte Mischung aus Folkrock und Vaudeville beschreibbar, und mit einer charakteristischen Singstimme versehen und dem Publikums-Ohr zugeführt. Als Quartett spielt Harlequin’s Glance mit Gernot Feldner (Stimme und akustische Gitarre), Alex Gantz (E-Gitarre), Stephan „Stoney“ Steiner (Violine) und Wolfgang Schöbitz (Stimme und Kontrabass) wobei die originalen Harlequin’s Glance-Songs neu gewandet werden, und der Bandsound auf verkleinerte Form abgespeckt wird.

Neben den Klassikern der Band wird bei dieser Gelegenheit mit Sicherheit auch jede Menge vertrautes legendäres Liedgut aus den Weiten der Rock- und Popgeschichte ins Set einfliessen. Gernot Feldner – Akustische Gitarre, Stimme Wolfgang Schöbitz – Kontrabass, Stimme Alexander Gantz – Elektrische Gitarre Stephan "Stoney" Steiner - Violine

(Freitag)

Out of strom

19:30 - 22:00

Out of strom extended

Out of strom extended, das ist die erweiterte Version des Akustikduos Out of strom, bestehend aus Dino Banjanovic (Gesang) und Andreas Wallner (Gitarre).

Dino Banjanovic begeistert mit stimmlicher Vielfalt, vom coolen Jazzer zum lauten Rocker, für ihn gibt es keine Grenzen. Großen Erfolg feierte er mit einer Rolle im Musical „Estelle“ im Wiener Ronacher. Andreas Wallner ist ein stilsicherer Gitarrist, der unter anderem mit brasilianischen Formationen, Rockbands, Jazzensembles und mit Liedermacher Sigi Maron in seiner Begleitband The Rocksteady Allstars spielte. Dort zeichnete er für die Gitarrenparts auf der CD „Dynamit und Edelschrott“ verantwortlich.

Gemeinsam mit dem Cellisten Eckhard Mützner, der Kontrabassistin Paola Garcia Sobreira und Percussionisten Andreas Seper bringen sie ein spannendes Akustikprogramm auf die Bühne, das die Zuhörer mit vielen ungewöhnlichen Versionen bekannter und weniger bekannter Songs überraschen wird.

(Freitag)

Georg Biron

19:30 - 22:00

Quasi Herr Karl

"Der Herr Karl" - Helmut Qualtingers berühmteste Schöpfung genau unter die Lupe genommen.
2011 jährt sich der Todestag von Helmut Qualtinger zum 25. Mal, die Erstausstrahlung seines berühmtesten Stücks zum 50. Mal. Anlass für den Qualtinger-Bewunderer Georg Biron, sich diesem einzigartigen, von vielen als Inbegriff der "österreichischen Seele" betrachteten Text von allen Seiten zu nähern. In Quasi Herr Karl erklärt er,
wie das Fernseh- und Bühnenstück entstand, auf welche Vorlagen die Schöpfer dieser Figur zurückgriffen und wie sie gleichzeitig zum Segen und Fluch der Autoren wurde.

Untrennbar verbunden mit dem enormen Erfolg der zugleich geliebten wie gehassten Kultfigur sind die Karriere und das Leben von Helmut Qualtinger selbst: Der "Herr Karl" wurde die nächsten fünfundzwanzig Jahre zum Maßstab aller seiner weiteren Werke. Als Qualtinger endlich seinen internationalen Durchbruch als Schauspieler in "Der Name der Rose" an der Seite von Sean Connery erreicht hatte, starb er. Georg Biron gelingt es, in Quasi Herr Karl ein umfassendes und einfühlsames Bild des beeindruckenden und unvergesslichen Schauspielers, Autors und Kabarettisten zu zeichnen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Biron

(Freitag)

Reservierung

19:30 - 22:00

Reservierung

Details folgen

(Freitag)

Katie Kern & Andre Blau

19:30 - 22:00

Songs & Sources

Lieder erzählen Geschichten.

Doch kaum jemand erzählt die Geschichten hinter den Liedern.

Songs & Sources widmet sich den Quellen bekannter und/oder interessanter Songs aus Irland, England, Kanada, den USA und Australien, wie z. B. Carrickfergus, Deportees, The Rose of Tralee, Forty Shades of Green …

Die Vollblutmusikerin Katie Kern (aktuelles Album: It is gonna work out), die mit Gitarre und Stimme seit Jahren fulminant das weite Spektrum von Blues, Country und Jazz bereichert, ist musikalischer Fixstern des Programmes.

Der Texter, Liedermacher und Autor Andre Blau betrieb das Quellenstudium zu den Songs und präsentiert neben der Interpretation der Songs Hintergründliches über Komponist/innen, Texter/innen, Interpret/innen und Inhalt der Lieder.

(Freitag)

Vertonte Gedankenwelten einer alten Mystik

19:30 - 22:00

Pagan Piper Project

Die Band „Pagan Piper Project“ haucht mittels Musik alter Mystik und Philosophie Leben ein und lässt sie durch moderne alltägliche Situationen sprechen. 

Es ist Folk in der Tradition keltischer Barden, es ist Pop, es sind Balladen, Tänze, Zaubersprüche und dazu realer Lebenssinn. Sei es über die Durchwobenheit zwischenmenschlicher Beziehungen im „Tree of Life“, den tiefen Spiegel im Innersten in „Morning Star“, das rhythmische Anrufen vierer Elemente „Starting the Rite“ oder der einsame Musiker, der allerdings die Träume der Menschen belebt „Troubled and Sad“. 

Im neuen Album „Phoenix“ wird nicht nur der einzigartige „Phoenix Chant“ präsentiert, der von vielen Künstlern gemeinsam über Nacht geschaffen wurde, sondern auch eine Liederfolge der 5 Bandmitglieder in Anlehnung an animistische, mystische und naturnahe Themen. Melodiös kommen Stimmen, Gitarren, Bass, Harfe, Flöten, Akkordeon und Cajon zum Einsatz. Zeitweise reißen Besonderheiten wie Waschbrett oder Kinderxylophon aus den instrumentalen Gewohnheiten.  

Während das aktuelle Album näher am Fluss der Zeit steht, wie im Song „Panta Rhei“, sind bei Konzerten auch Auszüge aus dem ersten Album „The Turning of the Wheel“ zu hören, wo das Jahr in 8 Jahreskreisfesten beschrieben wird. Auch hier findet man den Bezug zwischen Natur, alten Geschichten und modernen Lebensnotwendigkeiten. Die Lieder bieten Eindrücke, Aha-Erlebnisse, Emotionen, Antworten und wiederum neue Fragen. Ein Zyklus, den das Leben schrieb und worin sich jeder wiederfinden kann. Unterhaltsam und magisch.

http://www.paganpiper.com/

(Freitag)

Keine Kulturveranstaltung

17:00 - 23:00

Geschlossene Gesellschaft

.

(Samstag)

Geschlossene Gesellschaft

17:00 - 23:59

Geschlossene Gesellschaft

.

(Freitag)

Claudia Heidegger im Wohnzimmer

19:30 - 22:00

Claudia Heidegger

©Georg Cizek-Graf, 2017

“Ängste, Träume, Hoffnung und Liebe - Geschichten vom Leben, das sind die Themen in den Songs von Claudia Heidegger.

In London entwickelte die Sängerin, Liedermacherin und “Virtuosin der leisen Töne” ihre eigene musikalische Sprache, ihre Stimme erinnert an Mary Hopkin, ihre Songs an Joni Mitchell. Nach intensiven und spannenden Jahren und zwei EP Releases in der englischen Hauptstadt, kehrte die Tiroler Musikerin 2015 nach Österreich zurück, seither singt und erzählt sie ihre Songs und Geschichten aus ihrer neuen Wahlheimat Wien. Natürlich puristische Arrangements und zauberhafte Klänge laden ein in eine märchenhafte Welt voll von phantastischen Bildern und Texten, die bezaubern, manchmal bedrücken, oft überraschen, und auf jeden Fall zum Nachdenken anregen.“

www.claudiaheidegger.com

(Freitag)

Reservierung

19:30 - 22:00

Reservierung

Details folgen

2018-06-20

Es gibt keine Events an diesem Tag.