's Baumgarten Wohnzimmerkalender

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht über Aktivitäten in unserem Wohnzimmer

Freitags Themenabend:

Freitagabend bieten wir  Künstlern, Kulinarik-Produzenten oder Händlern die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Werke in Form von Degustation, Kunst, Musik, Kabarett oder Lesungen. Lokales steht im Vordergrund, aber auch Internationales wird hier gerne verkostet, gesehen und gehört. Wenn nicht ausdrücklich erwähnt gilt für Gäste freier Eintritt, Hutspende für Künstler wird erbeten. 

Aufgrund der Lokalgröße empfehlen wir Vorreservierung.

(Freitag)

Noberto Pronto & Alwin Schönberger

19:30 - 22:00

Reservierung

Details folgen

(Freitag)

Andy Bartosh Xperience

19:30 - 22:00

Andy Bartosh

Die "Andy Bartosh Xperience" ist das aktuelle Projekt des im wahrsten Sinne des Wortes "vielsaitigen" Gitarristen Andy Bartosh. Die großartige Gitarre von Andy Bartosh trifft hier auf die Pedal Steel von Carl Kaye, einem der wenigen weltweiten echten Meister an diesem Instrument- auch abseits der gängigen Country Pfade. 

Das Pendel der Musik kennt keine Schubladen. Es schwingt zwischen Jazz, Rock, Pop, Blues und Country mit einem gelegentlichen Schuss Psychedelic. Das Repertoire besteht aus Eigenkompositionen von Andy Bartosh, andererseits aus Songs von Bob Dylan, Jimi Hendrix, Joni Mitchell, Neil Young und anderen Ikonen. 

Begleitet werden Andy & Carl von Joschi Schneeberger´s  groovigem Kontrabass und dem treibenden Jazz- Schlagzeug von Heimo Wiederhofer.

(Freitag)

Reservierung CB

Reservierung

Details folgen

(Freitag)

Marlyn&Stern

19:30 - 22:00

Vielfalt im Musikwohnzimmer

Melange aus World Music, Folk und Singer Songwriting; Ein Konzert mit Marlyn&Stern wirkt „wie eine Woche Urlaub“, wurde schon kolportiert.  Als Geheimtipp begeistern sie Ihr Publikum: Eric´s Virtuosität an der Akustikgitarre und seine feinfühligen Kompositionen gleichermaßen, wie Lisa´s außergewöhnliche Stimme und strahlende Bühnenpräsenz.

Polyphonie und Resonanz: Marlyn&Stern versprühen pure Freude an Musik! Ihre sanften Klangweltern laden das  Publikum diese Auszeit zu genießen. Freuen Sie sich auf einen Abend im Musikwohnzimmer: feinfühlige Neuinterpretationen traditioneller Lieder, Filmmusik im Kopf, eine musikalische Reise um die Welt.

Eric Spitzer-Marlyn gewann als Austro-Amerikaner 1970  mit „Returned to Italy“ die Showchance in Österreich und  absolvierte sein Studium im Bereich Ton- und Film/Fernsehtechnik/Filmregie in Los Angeles. In den 80ern ging er für viele Jahre nach New York, wo er im damals weltgrößten Studio Hit Factory mitarbeitete u.a. bei  Paul Simons „Graceland“, Bruce Springsteens „Born in the USA“, Yoko Onos „Season of Glass“. Als Musiker und Redakteur arbeitete Eric Spitzer-Marlyn für verschiedene  Fernsehformate mit ABBA, John Lennon, Peter Gabriel, Eric Clapton oder Phil Collins.  Seit Mitte der 90er ist er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien tätig. Die erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Werner Herzog ergab sich bei "Mein liebster Feind". Weiters arbeitete er  bei den Filmen "The White Diamond" , "Höhle der vergessenen Träume" u.v.m. Seit 2015 zählt er zur Jury der Grammy Awards.

Lisa Stern kommt aus dem sonnigen Süden Österreichs. Seit Ihrem Schauspieldiplom in Wien, arbeitet sie in verschiedenen Bühnen- und Studioproduktionen . Alles dreht sich bei ihr  rund um Theater, Film, Musik, Körper und Stimme.  Ihr künstlerischer Werdegang reicht vom Burgtheater bis zum Jazzfestival Tirana. Seit 2011 widmet sie sich intensiv der Spiraldynamik®  und  ist mittlerweile Dozentin. Als Referentin wurde  sie u.a. für Chorakademie /Stift Ossiach, Kärntner Landesmuseum /Klagenfurt,  NÖ Landesregierung /St.Pölten, Fonds Soziales Wien, ergotherapie austria gebucht. Ihre Cd-Produktionen sind ganz der menschlichen Stimme und Ihrer Vielfalt gewidmet.

(Freitag)

IN A BLUE ROOM

19:30 - 22:00

IN A BLUE ROOM

IN A BLUE ROOM ist ein Wiener Trio, dessen Musikstil Blues/Americana ist.

Sie spielen vornehmlich akustisch, Gitarre, Bass, Percussion, Gesang. Ihre Songs hat, bis auf wenige Covernummern, alle Harry `El´ Fischer, ihr Mastermind geschrieben, der schon bei Hansi Lang seiner Sologitarre die tollsten Riffs und Klangmuster entlockt hat. Ebenso blickt Günther Schier auf eine lange Reihe seiner Bassaktivitäten vieler bekannter Wiener Bands der 70iger und 80iger zurück. Und Drummer Joe Knox Ducati hat in den 70igern schon in vielen Wiener Etablissements den Takt angegeben.

http://inablueroom.at/

(Freitag)

Sir Oliver Mally & Hubert Hofherr

19:30 - 22:00

Sir Oliver Mally & Hubert Hofherr

Foto Helmut Neuber

"Ein Festmahl für Blues-Gourmets. Kein Wunder, dass sich Musikkritiker mit Lob für die beiden überschlagen." SZ (GERMANY)
"Bei unter die Haut gehenden Passagen zerlegen sie den Blues und destillieren das Beste aus dem, was Blues-Größen vor ihnen geschaffen haben." MITTELBAYERISCHE.DE (GERMANY)
...sind nur zwei der vielen Zitate in denen sich Kritiker zur Duo-Formation Mally & Hofherr äußerten!

Ein kleiner verschlafener Ort in einer amerikanischen Provinzeinöde. Die lokale Bar spuckt Rauch aus allen porösen Fassadenlöchern – die Hitze schlägt dir ins Gesicht, man rettet sich in die Bar an der Ecke und fällt in einen nächtlichen Sog – die Gestalten wirken apathisch, Zeiten entfernt. Auf der Bühne sitzt „Sir“ Oliver Mally und spielt den Blues, den keiner ahnt, doch jeder sucht. „Sir“ Oliver Mally gehört ohne Frage zu den Vertretern des „besten Blues Europas“ (Concerto). Seine raue, konventionsfreie Musik entspricht reinem Extrakt der Bluesessenz. Die Inhalation dessen knallt wie Absinth auf Lebenszeit. Seine Alben wurden international mit Lobeshymnen rezensiert. Auf Tour ist der „beste Blues-Sänger des Landes“ (Samir H. Köck, „Die Presse“) sowieso ständig – zwischen Hamburg und Budapest, Graz und Waidhofen an der Thaya, aber zwischendurch auch gern mal beim Himalayan Blues Festival in Nepal. „Amadeus“-Nominierungen und gleich dreizehn Kategorie-Trophäen im Kritiker-Poll des Magazins „Concerto“ haben im Reisegepäck eher keinen Platz, dafür ist sein Instrument unverzichtbar. „Er spielt seine Gitarre noch selbst, er singt mit Hingabe, Herz und Seele, er spürt sich“, resümierten die „Oberösterreichischen Nachrichten“. Ein „bluesesquer“ Geniestreich in Person, das ist Oliver Mally.

Der gebürtige Niederbayer Hubert Hofherr entdeckte schon sehr früh seine Liebe zum Chicago-Blues. Neben seinem Musikstudium spielte er bereits früh in ersten Bands und veröffentlichte mehrere Tonträger. Nach seiner Auswanderung in die USA tourte er bereits nach kurzer Zeit mit bekannten Bluesmusikern wie z.B. Buster Benton, J.W. Williams, Merle Perkins durch die USA und gründete dort seine eigene Band bis zur Rückkehr nach Deutschland. Auf Konzerttourneen im In- und Ausland ist Hubert Hofherr unterwegs mit seiner 1996 gegründeten Band „Hubert
Hofherr & The Bottom Line“, sowie u.a. mit „The Ramblers“, Albert C. Humphrey and the Roots of Blues, der Ron Evans Group, dem Hamburger Bluessänger und Gitarristen Abi Wallenstein sowie dem Electric Blues Duo (Colin Hodgkinson und Frank Diez) und Mano Maniak.

Und endlich haben sich die beiden vor vier Jahren auch „live“ gefunden. Präsentiert wird ein knallbuntes Programm bestehend überwiegend aus Eigenkompositionen gespickt mit exquisiten Covers denen die Musiker ohne Zweifel ihren eigenen Stempel aufdrücken. Gänsehautschauer bei so manchem Song mit blauer Note sind garantiert.
…mehr Presse:
"Tonales Kaminfeuer - voller Glücksmomente." - SZ (D)
"Ein geniales Duo. Atemberaubend" - TÖLZER KURIER (D)
"Kaum ein Duo interpretiert den Blues so gefühlvoll, lässt die Instrumente so
gekonnt schluchzen und juchzen." KÖTZTINGER ZEITUNG (D)

(Freitag)

Reservierung

19:30 - 22:00

Reservierung

Details folgen

(Freitag)

Reservierung CB

Reservierung

Details folgen

(Freitag)

Reservierung CB

Reservierung

Details folgen

(Freitag)

Reservierung

19:30 - 22:00

Reservierung

Details folgen

2020-02-23

Es gibt keine Events an diesem Tag.