Veranstaltung

September 2017

Freitag, 2017-09-01

Ein Teil Harlequin’s Glance und ein Teil Wanjo Banjo

Gernot Feldner und Wolfgang Schöbitz

Gernot Feldner (Guitarre, Gesang) und Wolfgang Schöbitz (Bass, Gesang) werden als Duo (oder aus Mangel an einem dritten Mitspieler gescheitertes personell drastisch unterbelegtes Trio) schöne stimmige aufwühlende oder besänftigende Wohnzimmermusik im besten Sinne machen. Ob einige eigene Songs dabei sein werden, ob mehr von Dylan oder weniger von den Beatles gebracht wird oder umgekehrt, man kann’s noch nicht sagen, aber es wird sich weisen.

Freitag, 2017-09-08

Kurzfristige Bestzungsänderung!

Jörg Danielsen & Al Passegger

Kurzfristige Besetzungsänderung: Jörg Danielsen mit Al Passegger (anstelle von Edi Fenzl)

Blues Stimme, Blues Gitarre, Blues Harp

Freitag, 2017-09-15

Sabine Marx & Olga Minski

Die Spur der Parasitin - Eine musikalisch-kriminelle Lesung

Die Breitenseer Autorin Sabine Marx weiß in ihrem Krimi "Die Spur der Parasitin" von einem Amoklauf in der Hauptbibliothek zu berichten. Dabei geraten zwei Freundinnen in die Schusslinie des Attentäters. Der Journalist Daniel Hummel begibt sich auf Spurensuche und wird in der Rosentalgasse fündig.

Untermalt wird dieser kriminelle Streifzug durch den 14. Bezirk mit Musik der Hütteldorfer Pianistin und Singer/ Songwriterin Olga Minski. Seien Sie sicher, dass schrille Mollklänge und düstere Melodien der Spannung der Worte und Geschehnisse auch Gänseheut hinzufügen werden!

Im Herzen des Bezirks zwischen Meiselmarkt und Auhof, zwischen Steinhof und Wiental - im wunderbaren Wohnzimmer des Herrn Karl "`s Baumgarten" - freuen sich die beiden auf Ihr Kommen.

Veröffentlichungen:
Bei Auftritt Mord ISBN: 978-3-902784-58-2 Verlag Federfrei
Die Spur der Parasitin ISBN: 978-3-903092-52-5 Verlag Federfrei

https://www.facebook.com/MarxSabineAutorin/

Freitag, 2017-09-22

Da Weana - ollafeinstes proletarisches Wienerlied

Da Weana

Melancholische Manier und authentische Einfachheit sind seine Wurzeln.

Freie Liebe für alle, sein Leitspruch.

Wie schön doch das Sterben sein kann, die Verbundenheit zu Wien, das sinnieren im Wirtshaus und der Obdachlose Herr Sedlacek. Schiach und schön zugleich, das ist "da Weana".

Seit 2015 als Trio unterwegs, mit Heinz Ruff am Akkordeon und Gerhard Mayrhofer am Kontrabass.

Hören Sie und lauschen Sie "ollafeinstes proletarisches Wienerlied"

Freitag, 2017-09-29

Wanjo Banjo

Wanjo Banjo - Hillbilly Blues

Gibt es einen Konnex zwischen Ottenschlag und Oklahoma?
Na wennscho, a Banjo!
Mögen Sie Neil Young und/aber/oder die Bee Gees?
Na wennscho, daun Banjo!
Wien darf nicht Chicago werden, Texing aber Texas?
Na wennscho, Banjo!
Ist Mundart kompatibel mit Hillbilly und Blues?
WANJO BANJO!

http://wanjobanjo.at/