Veranstaltung

Dezember 2017

Freitag, 2017-12-01

Manuel Hafner & Nadjas Cello

Manuel & Nadja im Wohnzimmer

Manuel Hafner und Nadja Milfait verbindet die Freundschaft zum Wohnzimmer. Ansonsten haben sie nichts gemeinsam. Ein Rocksänger und eine Altstimme erzählen von Grünzeug und Liebe, Arztbesuchen, vom Geschirrspüler, Schottenrock und Erdapfel, von der Suzie Q und dem Novak - aber strikt Anplaggd [Unplugged].

Sie - alt - hat eine Karriere hinter sich (Auftritte und Produktionen mit The Dubliners, Harri Stojka, Chris Farlowe [Colosseum], Bluespumpm, Hans Theessink, Karl Ritter, Sean Keane, Peter Ratzenbeck, Gary Howard [Flying Pickets], Sü-Vaal, Hermes Phettberg, Max Meyr (Filmschauspieler), Metzlutzkas Erben, Wickerl Adam...).

Er - jung - hat eine Karriere noch vor sich, aus ihm kann ja noch etwas werden.

Die Meublage: Rock und Altstimme, Kazoo, Ratsche, Klampfgitarre, pornographisches Cello, Zunge, Quirl.

Das Dilemma: absurd witziger Nonsense contra gefühlsintensiv virtuosen Ausdruck.

Die Zutaten: Hitte aus allen Ecken, vor allem dem österreichischen, und Eigenes.

Freitag, 2017-12-08

Alex Miksch

Liedermacher, Sänger, Gitarrist mit berührenden Dialektsongs

Gäbe es eine österreichische Version der Fernsehserie "True Detective" dann müsste der Soundtrack dazu von Alex Miksch kommen. Der gebürtige Waldviertler schaut gerne in menschlische Abgründe. Um nicht völlig vom Elend heimischer Kellergewölbe inhaliert zu werden, bedarf es einer ordentlichen Dosis eines guten Gegengiftes. So ist der Blues sein Gefährte geworden. Und zwar in seiner rumpeligen und völlig ungeschönten Variante. Es ist ein raues Leben und Alex Miksch pflegt die Kunst, dies würdevoll zu besingen.

Im Wohnzimmer mit super spannender Besetzung: orges toce - git,voc, philipp moosbrugger - kontrabaß, gottfried schnuerl - perkussion, alex miksch - stimme, git

Mittwoch, 2017-12-13

Weihnachtslesung

Weihnachtslesung

Details folgen

Freitag, 2017-12-15

Doppelabend

Männertherapie

Der Therapieansatz spielt bei den Musikern der MÄNNERTHERAPIE auch in ihrem Debüt-Album „Schmerzbefreit.“ eine gewichtige Rolle. Mit ihren aufwändig produzierten Songs liefern die sieben Herren der Schöpfung und ihre Anstandsdame Sophie ehrliche Rezepte der Lebenserfahrung aus ihrer musikalischen Praxis. Im zeitgemäßem Soundgewand transportieren sie dabei gekonnt ihre Geschichten mit mehrstimmig gesungenen Texten im Weinviertler Dialekt. Dank raffiniert eingesetztem Cello einzigartig und unverkennbar – so muss Austropop!

http://www.maennertherapie.at

https://www.facebook.com/Maennertherapie

Doppelabend

SchmähStad

SchmähStad - Akustik-Rock aus Niederösterreich

Dialektmusik, inszeniert und wiedergegeben von Singer/Songwriter Sebastian Stubenvoll, sowohl in Solo-, als auch in größeren Besetzungen, übermittelt das Projekt SchmähStad stets eine stimmungsvolle Botschaft, welche mit Ehrlichkeit und Sympathie überzeugt!

Das Debutalbum „Ungeschminkt“ ist ein sehr persönliches Erstwerk, indem der Interpret Erlebnisse und Begebenheiten seines Lebens verarbeitet. Lieder, die roh und unverfälscht Sorgen, Ängste und Schmerzen widerspiegeln und damit direkt ins Herz gehen.

www.schmaehstad.at

Freitag, 2017-12-22

Rare Friends

Friendship; something rare, something precious and sometimes something strange.

Ob als Trio oder Duo, mit oder ohne Gästen; was die werten Zuhörer erwartet, ist gnadenloses Ignorieren konventioneller Zuordnungen. RF betrachten sich als independent, dezentral, grenzüberschreitend. Dialekt trifft auf Englisch. Tom waits - wo auch immer. Düster-erdiger "Gstättn-Sound" trifft auf "neues Wienerlied" - vor Ort reduziert, sinnlich, besinnlich, skurril, abgründig, raunächtlich irritierend, "angels in disguise"...

RF sind:

Michael "Sprossi" Spreitzer - Gitarre, Gesang

Cora am Bass

Michael Hengst

Alben: Journey (2013), Dezentral (2015) [Chainmail Records]